Hightech im Bereich der Nasennebenhöhlen

Ein Schwerpunkt unserer Klinik liegt in der Behandlung von Erkrankungen der Nasennebenhöhlen und der angrenzenden Schädelbasis. Dies betrifft alle Formen der akuten und chronischen Entzündung der Nasennebenhöhlen, allergische Erkrankungen, Nasenpolypen, Nasenatmungsbehinderungen und Riechstörungen unterschiedlicher Ursache. Zudem behandeln wir alle Tumore der Nase, der Nasennebenhöhlen und der Schädelbasis. Wir sind Teil des zertifizierten, interdisziplinären Schädelbasiszentrums der Deutschen Gesellschaft für Schädelbasischirurgie. Die Klinik ist Teil des Europäischen Referenznetzwerk ERN EURACAN für seltene Tumore der Nasennebenhöhlen und der Schädelbasis. Die Behandlung von bösartigen Tumoren erfolgt im Rahmen der interdisziplinären Tumorkonferenzen des Westdeutschen Tumorzentrums.

Die Operationen an der Nase und den Nasennebenhöhlen werden mit modernster Medizintechnik auf höchstem Niveau durchgeführt. Standard ist die hochauflösende 4K-Endoskopie unter Zuhilfenahme von dreidimensionaler Navigation und virtueller Planungshilfen. Die Infrastruktur der integrierten digitalen Operationssäle ermöglicht den Einsatz neuester Technologie.

Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Stefan Mattheis

Stellvertr. Direktor der Klinik

Dr. med. Kerstin Stähr

Leitende Oberärztin

Dr. med. Pia Haßkamp

Oberärztin